Die Sommerferien sind zu Ende und beim Jugendrotkreuz Kandel geht es wieder richtig los.

Nachdem wir uns bereits bei unseren Wettbewerben auf Kreis- und Bezirksebene mit den 7 Grundsätzen des Roten Kreuzes beschäftigt haben, ist nun im Sommer die neue JRK-Kampagne in Deutschland gestartet. „Was geht mit Menschlichkeit?“ oder die Frage, wie WIR die Welt ein bisschen besser machen können – dieses Motto wird uns in den nächsten drei Jahren begleitet.

Menschlichkeit1

2017 geht es darum, was Menschlichkeit für jeden einzelnen bedeutet und wie man selbst einen Beitrag dazu leisten kann.  Ein Schritt nach vorne zum „kleinen“ oder „großen“ Frieden, hat nichts mit dem Alter zu tun. Ein menschliches, respektvolles und friedvolles Miteinander ist in der Familie, dem Kindergarten, der Schule, der Gesellschaft und in allen Ländern gleich wichtig. Wir vom Jugendrotkreuz wollen in unseren Gruppenstunden unter anderem Wege finden, die uns und vielleicht auch anderen, diesen Schritt nach vorne zeigen.

Menschlichkeit2

Am Sonntag, den 13. August fand unser diesjähriges Familienfest statt. Dank dem neu gestalteten Außengelände konnte das Fest dieses Jahr am Rotkreuzhaus veranstaltet werden. Ab 11:00 Uhr kamen die aktiven Mitglieder der Bereitschaft und des Jugendrotkreuzes mit ihren Familien. Es wurden Salate und Kuchen mitgebracht, so dass ein abwechslungsreiches Büffet entstand. Der Grill war angezündet, die Getränke gekühlt – das Fest konnte beginnen. Von einigen JRK-Gruppenleitern waren Spiele für jedes Alter vorbereitet. Sehr viel Spaß hatte die Kinder und Erwachsenen beim Dosenwerfen, es zeigten sich viele Talente.

2017 Familienfest 1

Nachdem sich alle gestärkt hatten, konnten sie ihr Geschick beim „Stäbe ziehen“ zeigen. Es galt, trotz dem Ziehen der Stäbe, das Herunterfallen des Balles zu verhindern.

2017 Familienfest 2

Im Anschluss gab es noch Kaffee und eine große Auswahl an Kuchen. Danach konnte man sich noch beim Ringe werfen, Leitergolf und Wikingerschach vergnügen. Die Kinder freuten sich besonders, dass es zum Abschluss noch für jeden eine Tüte frische Popcorn gab.

Wir danken allen Salat- und Kuchenspendern, dem Orga-Team für die gute Vorbereitung und den JRK-Gruppenleitern für die Spieleauswahl.

Im Rahmen einer Fortbildungsveranstaltung führte unsere Bereitschaft eine Einsatzübung durch. Bei dem Szenario ging es um eine sanitätsdienstliche Betreuung eines Jugend-Fahrrad-Turniers.

Nach dem der Einsatzort erreicht und ein Behandlungsplatz aufgebaut war, wurden mehrere Einsatzteams gebildet. Beim ersten Einsatzauftrag galt es, zwei gestürzte Fahrradfahrer medizinisch zu versorgen. Nach der Erstversorgung von Patient 1 mit einer Unterarmfraktur und multiplen Schürfwunden, wurde Patient 2 von einem weiteren Sanitätstrupp mit Verdacht auf Schädel-Hirn-Trauma, zum Behandlungsplatz verbracht. Das Behandlungsteam führte die weitere medizinische Versorgung durch und hat die Patienten transportfähig an den Rettungsdienst übergeben.

Einsatzübung 1

Einsatzübung 2

Inzwischen wurde die Einsatzfähigkeit der Sanitätstrupps wiederhergestellt, da folgten auch schon der nächste Sturz. Eine Zuschauerin hatte während des Rennens die Bahn überquert und ist mit einer Fahrradfahrerin kollidiert. Aufgrund der Schwere der Verletzungen von drei Personen, musste das Rennen abgebrochen und die Strecke gesperrt werden. Alle Einsatzteams wurden geforderten, lebensrettende Maßnahmen zu ergreifen. Nach dem die bewusstlose Patientin dem Rettungsdienst zugeführt wurde, sind zeitgleich die beiden anderen Patienten erstversorgt worden. Im Behandlungsplatz wurde die offene Unterschenkelfraktur einer Fahrerin stabilisiert und dem Schock entgegengewirkt. Die Zuschauerin hatte sich eine Kopfplatzwunde sowie ein stumpfes Bauchtrauma zugezogen. Sie musste bis zum Eintreffen weiterer Rettungsfahrzeuge kreislaufstabil gehalten und betreut werden.

Einsatzübung 3

Die sehr realistische Einsatzübung wurde aufgrund der Wetterlage erschwert. Nach Beendigung der Übung wurde die Einsatzfähigkeit wiederhergestellt.

Vielen Dank an die Verletztendarsteller und Schminker unseres Jugendrotkreuzes.

Dass JRK sehr bunt sein kann, zeigte die gruppenübergreifende Gruppenstunde am Faschingsfreitag. Pünktlich um 18:00 Uhr öffeneten sich die Türen im Rotkreuzhaus für das bunte Treiben. Clown, Prinzessin und Harry Potter, waren ein paar der tollen Kostüme unserer JRKler.

Fasching

Mit lustigen Spielen, fetziger Musik und vielen Leckereien hatte alle einen riesen Spaß.

Danke an die Gruppenleiter, für diese tollen Stunden.

Kontakt

Deutsches Rotes Kreuz
Ortsverein Kandel

Rotkreuzstr. 1
76870 Kandel

Tel.: (07275) 3666

info[at]drk-ov-kandel[dot]de

Aktualisierte Datenschutzerklärung! Zum 25.05.2018 trat die EU-Datenschutz-Grundverordnung in Kraft. In dem Zuge haben wir unsere Datenschutzerklärung an die neuen Vorgaben angepasst. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Durch Klick auf den „Verstanden“-Button erklären Sie, dass Sie diesen Hinweis gelesen haben!
zur Datenschutzerklärung Verstanden