Rund 1.800 Engagierte aus ganz Deutschland haben heute ein riesiges rotes Kreuz vor dem Brandenburger Tor in Berlin geformt. Die Aktion war der Startschuss für das Jubiläumsjahr 2013, in dem das Rote Kreuz seinen 150. Geburtstag begeht. Das Jahr 2013 steht für das DRK ganz im Zeichen des Ehrenamts.

DRK-Präsident Dr. Rudolf Seiters sagte dazu:
„Seit 150 Jahren helfen Rotkreuzler, Not zu lindern. Heute sind viele soziale Dienste in Deutschland nur mit Hilfe von ehrenamtlichem Engagement möglich. Das wird auch in den kommenden Jahren, mit einer immer älter werdenden Bevölkerung, immer wichtiger. Ich mag mir nicht vorstellen, was unsere Gesellschaft ohne das Rote Kreuz wäre.“

Die Aktions-Teilnehmer waren größtenteils ehrenamtliche Mitarbeiter des DRK und waren sehr weit angereist, um dabei zu sein. Am weitesten reiste Sandra Bock: 900 km von Inzlingen in Baden-Württemberg nach Berlin.

Auch DRK-Botschafterin Jette Joop und DRK-Botschafterin Jeanette Biedermann standen rot gekleidet im Kreuz. Die Designerin Jette Joop ist seit 2003 Kinderbotschafterin des Deutschen Roten Kreuzes. Sie hat unter anderem Kleider- und Schmuck-Kollektionen dem Roten Kreuz gewidmet und unterstützt zahlreiche Projekte für Kinder im DRK.

Jeanette Biedermann war schon Botschafterin des DRK-Jugendrotkreuzes, bevor sie im Jahr 2003 Botschafterin des Deutschen Roten Kreuzes wurde. Seit Beginn ihres Engagements setzt sie sich für Straßenkinder in Peru ein. Für ihren Einsatz wurde sie mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet.

Die Allianz Deutschland AG,  offizieller Partner und Versicherer des Deutschen Roten Kreuzes im Jubiläumsjahr, begrüßte die Teilnehmer mit einem riesigen Banner an ihrem Dienstgebäude am Pariser Platz. „Wir gratulieren dem Roten Kreuz zum 150. Geburtstag und freuen uns, eine gesellschaftlich so wichtige Institution unterstützen zu dürfen“, sagte Bernd Heinemann, Vorstand Marktmanagement der Allianz Deutschland AG. Die Allianz, die seit knapp zwei Jahren eine globale Partnerschaft mit dem Deutschen Roten Kreuz und der Föderation der Rotkreuz- und Halbmondgesellschaften zu den Themen  Wiederaufbau, Prävention und Katastrophensoforthilfe unterhält,  unterstützt und begleitet deutschlandweit das DRK bei allen Aktivitäten im Jubiläumsjahr 2013.

Das Deutsche Rote Kreuz war die erste der heute 187 nationalen Rotkreuz- und Rothalbmondgesellschaften der Welt und hat heute 3,5 Millionen Mitglieder. Über 400.000  Menschen engagieren sich freiwillig in der Organisation. Ehrenamtliches Engagement ist eine der wichtigsten Grundlagen für die Arbeit des Roten Kreuzes.  Höhepunkt des Jubiläumsjahrs ist zentraler Festakt mit Bundespräsident Joachim Gauck in Stuttgart am 31. Oktober. Hier wird der Gründungstermin des Deutschen Roten Kreuzes gefeiert.

Das Rote Kreuz, genau genommen das Internationale Komitee vom Roten Kreuz, wurde im Februar 1863 in Genf gegründet. Im November  im gleichen Jahr formierte sich der „Württembergische Sanitätsverein“ zur ersten Nationalen Rotkreuzgesellschaft.

Ein Foto vom übergroßen Roten Kreuz vor dem Brandenburger Tor können online herunterladen unter www.drk.de/startschuss.

Zur Geschichte des Roten Kreuz in Deutschland: www.150jahre.drk.de

Quelle: drk.de

Seit Jahresanfang 2013 ist das Deutsche Rote Kreuz bundesweit kostenfrei zu erreichen. Sie können das DRK Beratungszentrums kostenfrei unter Tel. 08000365000 erreichen.

... an 365 Tagen im Jahr

Am Do, den 10.01.13 fand die diesjährige Blutspendeehrung von DRK OV Kandel im Rotkreuzhaus in Kandel statt. Wir bedanken uns bei allen Blutspendern für Ihre langjährige Treue.

Für 125 Spenden wurde Gabriele Bernhard aus Kandel, für 100 Jacques Matheus aus Kandel, für 75 Gabriele Nuß, Ludwig Pfanger (alle Kandel), für 50 Emil Dinies, Alexander Ditz (alle Kandel), für 25 Martina Faltermann, Boris Sawenko, Markus Seringer (alle Kandel), Monika Pfalzgraf (Erlenbach) und für 10 Huelya Feyerabend, Roswitha Geisler, Ulrike Kern, Christian Schehr Chris Harry Sperling, Yvette Zimmer (alle Kandel), sowie Renate Ohnesorge (Erlenbach) geehrt.

Eine Urkunde nebst Ehrennadel des Blutspendedienstes und ein Geschenk der Stadt Kandel überreichte Stadtbürgermeister Günter Tielebörger als Dankeschön den Kandelern Spendern. Im Namen des DRK Ortsverein Kandel erhielt jeder Blutspender ein Dankeschön für die unentgeldliche Nächstenhilfe. Bei gemütlichem Beisammensein reichte das DRK anschließend einen kleinen Imbiss. Die nächsten Blutspendetermine, welche vom DRK Ortsverein Kandel e.V. betreut werden, finden in Kandel am 16.01.2013 in der Stadthalle von 16:00 Uhr - 20:00 Uhr, in Winden am 06.02.2013 im Bürgerhaus von 17:30 Uhr - 20:00 Uhr und in Hatzenbühl am 21.02.2012 im Dorfgemeinschaftshaus von 17:30 Uhr - 20:00 Uhr statt. Mit Ihrer Spende helfen Sie Leben zu retten und leisten einen wichtigen Beitrag für den Erhalt unserer medizinischen Versorgung. Nach der Spende sorgen wir mit einem kleinen Imbiss für Ihr leibliches Wohl. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Am Freitag, den 14.12.2012, fand der feierliche Jahresabschluss des DRK Kandel statt. Dies ist nicht nur ein Abend um die im vergangenen Jahr geleistete Arbeit zu würdigen, sondern auch um den Familien aller aktiven Mitglieder dafür zu danken, ihre Lieben immer wieder, gerade am Wochenende, „ziehen“ zulassen.

Mitgestaltet wurde der Abend von unseren JRK-Gruppen. Sie zeigten einen kleinen Auszug aus Ihrem Programm der Jahresabschlussfeier mit den Eltern, welche bereits am 10.12. 2012 stattfand.

Im Rahmen des Jahresabschlusses wurden auch zahlreiche Mitglieder für Ihre langjährige aktive Tätigkeit im DRK Kandel geehrt. So konnten Tabea Schweitzer und Anabel Selbig für 5, Monika Oßwald für 20, Claudia Oßwald für 25 und Thomas Gehrlein für 30 Jahre Ehrungen entgegennehmen. Weitere fünf Ehrungen für 40jährige Mitgliedschaft wurden an Bernd Oßwald, Rolf Mächerle, Boris Sawenko, Petra Sawenko und Walter Oßwald überreicht.

P1020815

Foto: DRK-Ortsverein-Kandel

In diesem Jahr wurde dem Vorstand eine besondere Ehre zu teil. Im Weiteren galt es Frau Monika Claus zum Ehrenmitglied zu ernennen und ihr damit nicht nur für die inzwischen 49 Jahre des aktiven Wirkens zu danken sondern auch hervorzuheben, dass sie trotz ihres fortgeschrittenen Alters noch zu jedem Dienstabend erscheine. Frau Monika Claus wurde somit zum vierten Ehrenmitglied in der Geschichte des DRK Kandel ernannt.

Schon länger beschlossen, doch jetzt in diesem angemessen Rahmen mit einer Urkunde vollzogen, wurde die Ernennung von Günter Oßwald zum Ehrenvorsitzenden des DRK Kandel. Günter Oßwald ist nicht nur seit 1948 aktives Mitglied, sondern war über 35 Jahre Bereitschaftsleiter und 17 Jahre 1. Vorsitzender des DRK Ortsverein Kandel e.V. . Sein unermüdlicher Einsatz für das DRK fand nicht nur in den eigenen Reihen großes Lob und Anerkennung, sondern auch weit über den Landkreis Germersheim hinaus.

P1020809

Foto: DRK-Ortsverein-Kandel

Kontakt

Deutsches Rotes Kreuz
Ortsverein Kandel

Rotkreuzstr. 1
76870 Kandel

Tel.: (07275) 3666

info[at]drk-ov-kandel[dot]de

Aktualisierte Datenschutzerklärung! Zum 25.05.2018 trat die EU-Datenschutz-Grundverordnung in Kraft. In dem Zuge haben wir unsere Datenschutzerklärung an die neuen Vorgaben angepasst. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Durch Klick auf den „Verstanden“-Button erklären Sie, dass Sie diesen Hinweis gelesen haben!
zur Datenschutzerklärung Verstanden