Bei der diesjährigen Ehrung verdienter Mehrfachblutspender wurden vom Ortsverein Kandel des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) 36 Personen aus Kandel und Umgebung geehrt. Zirka die Hälfte der Mehrfachblutspender war bei der Ehrung anwesend. Die Ehrung nahm der DRK-Ortsvereinsvorsitzende Günther Oswald zusammen mit Bürgermeister Günther Tielebörger vor, der von Seiten der Stadt Sachpreise überreichte.

Spitzenspender war Gerhard Beck mit 125 Blutspenden, gefolgt von den drei 100-maligen Spendern Rolf Mächerle, Peter Kaibel und Arno Vollmer.

Des Weiteren wurden geehrt:

Für 75 Blutspenden: Jürgen Lenhardt, Hans-Jürgen Nuß, Detlef Willms, Gerhard Hammer.
Für 60 Blutspenden: Brigitte Hatzenbühler, Helmut Seither, Bruno Weidner und Gisela Hach.
Für 50 Blutspenden: Christa Bucke und Evi Härdter.
Für 40 Blutspenden: Emil Dinies und Klaus Friedmann
Für 25 Blutspenden: Jörg Hoffmann, Patrik Niederer, Walter Behrend, Monika Gander, Sven Meyer und Frank Schönthaler.
Für 10 Blutspenden: Hubert Bischoff, Nikolaus Schandor, Sabine Kober-Ivey, Rainer Utzmann, Sebastian Born, Silke Thierolf-Jung, Maik Gander, Rita Klunk, Susanne Rapp, Christine Kauter, Karsten Koch, Lisa Kudielka, Annemarie Schulz und Anne Tolksdorf.

Im Rahmen der regionalen Einsatzplanung für Großschadensereignisse bei Massenanfall von Verletzten und Betroffenen wurde der Alarm- und Einsatzplan für Autobahn und autobahnähnliche Straßen neu gefasst. Am Samstag den 20.11.2010 fand hierzu eine Übung der Katastrophenschutzeinheiten des Landkreises Germersheim auf der B 9 bei Jockgrim statt. Rund 420 Einsatzkräfte und Mimen waren gefordert, um den Realfall zu proben. Zehn Pkw und ein Bus samt Insassen lagen kreuz und quer auf der Straße.

bilder 33

Foto: DRK OV Steinweiler

Die Übung begann gegen 12:30 Uhr mit der Alarmierung der Feuerwehr und des Rettungsdienstes wie bei einem "normalen" Unfall. Unmittelbar nach dem Eintreffen der ersten Kräfte, lösten diese nach der Lageeinschätzung aufgrund der Vielzahl an zu erwartenden Betroffenen Personen Großalarm aus.

Der DRK Ortsverein Kandel, als Teileinheit der Schnelleinsatzgruppe Sanität, war mit dem Aufbau und der Funktion eines Behandlungsplatzes für Schwerverletzte, unmittelbar an der Unfallstelle, beauftragt. Das optisch dargestellte Unfallszenario bot den Einsatzkräften einen Verkehrsunfall, in dem ein Reisebus und mehrere PKWs verwickelt waren. Es galt ca. 12 Schwerverletzte, mehrere Leichtverletzte und etliche unverletzt Betroffene zu versorgen. Mitglieder des Jugendrotkreuzes Kandel waren in der Schminkgruppe zur Vorbereitung der Verletzten sowie als Verletztendarsteller beteiligt. Für die Beteiligten des DRK Ortsvereines Kandel und auch dem JRK war es eine gute Erfahrung, das Erlernte praktisch mit Erfolg umsetzen zu können.

Am 07.11.2010 fand in Germersheim das diesjährige JRK-Völkerballturnier statt. Vom Jugendrotkreuz Kandel starteten in der Altersgruppe der Teens die „Kichererbsen“ und belegten den 4. Platz. In der Altersgruppe der Oldies starteten die „Kandler Bienen“ und erkämpften sich einen beachtlichen dritten Platz. Die JRKGruppe „Glühwürmchen“ besuchte die Veranstaltung und feuerte die Kandler Mannschaften mit Eifer an.

    voelkerball-2010-01    voelkerball-2010-02

    voelkerball-2010-03

   

Kontakt

Deutsches Rotes Kreuz
Ortsverein Kandel

Rotkreuzstr. 1
76870 Kandel

Tel.: (07275) 3666

info[at]drk-ov-kandel[dot]de

Aktualisierte Datenschutzerklärung! Zum 25.05.2018 trat die EU-Datenschutz-Grundverordnung in Kraft. In dem Zuge haben wir unsere Datenschutzerklärung an die neuen Vorgaben angepasst. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Durch Klick auf den „Verstanden“-Button erklären Sie, dass Sie diesen Hinweis gelesen haben!
zur Datenschutzerklärung Verstanden